DPCalendar Nächste Termine

Dez
4

04.12.2017 19:30 - 22:30

Jan
1

01.01.2018 19:30 - 22:30

Jan
8

08.01.2018 19:30 - 22:30

Feb
5

05.02.2018 19:30 - 22:30

Mär
5

05.03.2018 19:30 - 22:30

   

 

 

Ein Brief - an einen Schüler


Lieber Olli, vor einigen Tagen hast du einige Zeilen vorgelesen, die du in der Schule zur Abwehr der Langeweile geschrieben hast. Du hast dir Frage gestellt, was dein verworrenes Leben bisher für einen Sinn in Zukunft ergibt. Und, wer Du selbst bist. Spielerei, klar, und doch nicht ohne ernsten Hintergrund.

Weiterlesen: Ein Brief an einen Schüler

 

 

Sven Betting Münster schreibt: (Westfälische Nachrichten)


„Auf diesem Nährboden, sagt Sabine M., wachsen Depressionen. Die junge Frau spricht von sehr persönlichen Erfahrungen. Ihr Mann hat ADS, das Aufmerksamkeits- Defizit-Syndrom. Er ist Computerexperte, jemand der Lösungen findet, wo andere verzweifeln. Doch das Staatsexamen schaffte er nur auf den letzten Drücker, mit Hilfe aller Freunde. Er wartete solange, bis der letzte Abgabetermin erreicht war, sagt M.

Weiterlesen: Sven Betting schreibt

 

 

Die Spirogeraden oder: die Kugeln in meinem Kopf...


(auf dem Weg in die Stadt, zu einem Amt von dem ich leider outgeburned abhängig bin)

Weiterlesen: Die Spirogeraden oder: die Kugeln in meinem Kopf...

 

 

„Dinge und Menschen. Ein Versuch mit und gegen meine Kindheit“


Eine der ersten Erinnerungen:

Ich sitze im Kinderwagen, er ist grün und rot. Mama schiebt mich aus der Siedlung heraus,an der Kaserne vorbei auf den Fußgängerweg neben der Panzerstraße, die so genannt wurde, weil die Panzer auf ihr in und aus der Kaserne fuhren. Ein dunkler grobkörniger Straßenbelag, unebene Fläche. Links sehe ich ein sehr großes helles Gebäude mit roter Schrift, kein normales Wohnhaus. Auf der anderen Seite stehen viele Menschen neben einem gelben Schild. Hier ist der Bürgersteig rot gepflastert. Die Formen und Farben, die ich aus meinem Kinderwagen heraus wahrnehme, werden zu einem Supermarkt und einer Bushaltestelle.

Weiterlesen: Dinge und Menschen. Ein Versuch mit und gegen meine Kindheit

My  kitchen  is  a  battlefield...


Komisch, nach dem Spülen sieht meine Küche erst recht aus, wie ein Tretminenfeld nach einem Fussballweltmeisterschaftsspiel über das noch zusätzlich ein Tsunami hinweg gefegt ist... Ich bin universeller Meister im Verursachen von unbeabsichtigten und -berechenbaren Monsterwellen im Spülbecken, weswegen ich mir eigentlich sowohl Duschen als auch Waschen ersparen könnte, würde ich dies täglich tun...

Weiterlesen: My Kitchen is a battlefield