Aufgaben und Ziele


Was tun wir denn so?

Na, das Wichtigste zuerst, wir treffen uns einmal im Monat. Es wird sich in lockerer Runde unterhalten. Wer Probleme hat, kann die loswerden. Wer keine hat, umso besser. Über Hobbys, Gott und die Welt oder das Leben ganz allgemein zu reden, macht ja auch mehr Spaß.
Einige von uns haben sonst wenig Gelegenheit Menschen von gleichem Strickmuster zu finden. Das war die Abteilung „Kaffeekränzchen“, ohne die es nicht geht.

Hauptsache, alle haben Spaß und lernen sich kennen. Des weiteren sind wir äußerst bemüht, eine gute Vernetzung zu schaffen. AD(H)S realitätsnah und aus der individuellen Perspektive und aus Betroffenensicht zu entdecken, Edukation zu verbreiten und Fachkräfte AD(H)S-Fit zu machen.

Wir sehen uns als soziale Kontaktstelle und Vermittler adäquater Hilfen in Sachen AD(H)S. So konnten aus verständnisvollen Gesprächen Freundschaften entstehen, Projekte initiiert werden und vieles weitere mehr. Grundsätzliches Ziel ist es die Lebensfreude und -qualität unserer Mitglieder zu steigern.